BUND Rhein-Sieg-Kreis


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


31.03.11 - Ansaat in Brenig und Sechtem

Aktionsfoto-Lager > Aktionsfotos 2011


Ansaat von Ackerwildkräutern in Brenig und Sechtem
Fotos vom 31. März 2011


In Bornheim betreut der BUND Rhein-Sieg-Kreis zwei Ackerflächen mit dem Ziel, auf diesen beiden Flächen explizit die Feldvogelarten und seltene Ackerwildkräuter zu unterstützen. Die Äcker werden eingesät, aber nicht abgeerntet. Den ganzen Winter über bleiben sie als Rückzugsraum für Rebhühner und viele Finkenvögel erhalten. Die Einsaat erfolgt spät im März und besonders spärlich, wodurch offene, warme Brutplätze für Bodenbrüter (Feldlerche, Rebhuhn) entstehen, aber auch genügend Licht für Ackerwildkräuter auf den Boden fällt.
Die Einsaat von Hand hilft mit, eine gleichförmige Verteilung der Pflnazen zu vermeiden, wodurch viele ökologisch unterschiedlich wirkende Kleinflächen entstehen (Mosaik).

WeiterPlayZurück

Startseite | Aktuelles | Themen + Projekte | Informatives | Über uns | Aktionsfotos | Ihre Unterstützung | Storchenmeldebuch | Spenden | Sitemap

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü