BUND Rhein-Sieg-Kreis


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Bürgerschaftliche Initiativen

Themen + Projekte > Obstblütenlandschaft Botzdorf-Hennesenberg

Obstblütenlandschaft Botzdorf-Hennesenberg – Bürgerschaftliche Initiativen

Verantwortung für die Landschaft

Der Widerstand gegen die ihre Vorgebirgslandschaft bedrohenden Planungen hat zahlreiche Bürgerinnen und Bürger vereint und gemeinsam aktiv werden lassen. Der Wert von Heimat wurde durch die Bedrohung allen bewusst. Im Landschafts-Schutzverein Vorgebirge (LSV) und im Kuratorium Vorgebirge schloss sich ein ganzes Netzwerk erfolgreich zusammen.
Diese Art der bürgerschaftlichen Verantwortung besteht bis heute, wenn es darum geht, die Landschaft für den Naturschutz und die Naherholung zu erhalten und zu entwickeln. Der BUND, das Vogelschutz-Komitee und der LSV arbeiten hier gemeinsam mit den lokalen Heimatvereinen, aber auch mit vielen Privatpersonen und Nutzern der Flächen erfolgreich zusammen.

Durch die gemeinsame Arbeit entsteht ein Verantwortungsgefühl für die eigene Heimat. Gemeinsame Feiern gehören dann auch dazu.

Dem langjährigen Kampf der Vereine ist der Erhalt der Vorgebirgslandschaft zu verdanken. (Quelle: Dr. Michael Pacyna)

Projekt mit EFRE-Qualität

Die Allianz der verschiedenen Akteure in einem Netzwerk und die Übernahme von Verantwortung für ein Stück Heimat erfüllt sogar hohe Förderideale der EU. Im Rahmen des Förderprogramms "Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)" sollen eben solche Bürgerprojekte gestärkt und gefördert werden. In Bornheim gelingt solch bürgerschaftliches Engagement im Projekt Obstblütenlandschaft Botzdorf-Hennesenberg ganz ohne Förderung. Darauf sind alle Beteiligten stolz.

Auszeichnung des Projekts durch die UN

Ähnlich hoch sind die Ansprüche der UN bei der Auszeichnung von beispielhaften Projekten. Im Rahmen der UN-Dekade für Biologische Vielfalt wurde unser Projekt im August 2015 ausgezeichnet.
In der Laudatio hob Prof. Dr. Erdmann, Mitglied der UN-Dekade-Fachjury sowie Fachgebietsleiter im Bundesamt für Naturschutz, hervor: "Gebiete, in denen einst Rohstoffe abgebaut wurden, können nach Abschluss ihrer Nutzung zu wertvollen Lebensräumen für unsere Tier- und Pflanzenwelt werden. Die BUND-Kreisgruppe Rhein-Sieg, das Vogelschutz-Komitee und der Landschafts-Schutzverein Vorgebirge haben die ehemalige Quarzgrube Brenig sowie die Sandgrube Bornheim renaturiert und dabei neue wertvolle Biotope geschaffen. Ich freue mich sehr, das Vorhaben 'Obstblütenlandschaft Botzdorf-Hennesenberg' als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt auszeichnen zu können, da es – von bürgerschaftlichem Engagement getragen – im besten Sinne vorbildlich ist".

Startseite | Aktuelles | Themen + Projekte | Informatives | Über uns | Aktionsfotos | Ihre Unterstützung | Storchenmeldebuch | Spenden | Sitemap

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü