>

BUND Rhein-Sieg-Kreis

Hauptmenü




Unterzeichnen Sie die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat.
Wir müssen mindestens eine Million Unterschriften sammeln!

JETZT MITMACHEN!

Auf diesen Seiten ...


... stellt Ihnen die Kreisgruppe Rhein-Sieg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland – ihre Arbeit und Ziele vor.
Die Kreisgruppe betreut Flächen im gesamten Rhein-Sieg-Kreis, führt – oft in Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen oder Schulen – Projekte zum Naturschutz durch und bietet neben vielen Arbeitseinsätzen Veranstaltungen an, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Auf den folgenden Seiten finden Sie neben vielen Informationen unser Jahresprogramm (PDF), Hinweise zu weiteren Terminen und Veranstaltungen, unsere Pressemitteilungen sowie Fotos von unseren Aktionen. Wenn Sie Fragen zum Umwelt-, Natur- und Tierschutz haben, finden Sie bei uns die richtigen Ansprechpartner. Und wenn Sie Interesse haben, bei uns mitzumachen, nehmen Sie doch einfach mal Kontakt mit einem Ansprechpartner vor Ort auf. Oder kommen Sie zu einem unserer Arbeitseinsätze, die wir in dieser Liste (hier als PDF-Datei) aufführen.

Vereinsarbeit

Das nächste BUND-Aktiventreffen findet am 11. April 2017 um 18.30 Uhr in Bornheim-Brenig statt (katholisches Pfarrheim, Haasbachstraße 2) statt. Interessierte und alle, die bei uns mitarbeiten möchten, sind herzlich zum Treffen eingeladen.

Bitte vormerken: Am Donnerstag, dem
23. März 2017, findet um 19.00 Uhr in Bornheim im Landgasthaus "Zur gemütlichen Ecke" die Mitgliederversammlung 2017 – diesmal mit Vorstandswahl – statt.
____________________________________________________


Wir suchen nicht nur Mithelfer bei unseren Arbeitseinsätzen, sondern auch Menschen, die spezielle Aufgaben übernehmen. Werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Stellenangebote.

unsere Geschäftsstelle

BUND Rhein-Sieg-Kreis
Steinkreuzstraße 10/14
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 - 145 2000

Wir sind am Telefon und im Büro gerne für Sie da von Montag bis Mittwoch zwischen 9:00 und 17:00 Uhr.

Aktuelles





  • 22.03.2017 – Zum Vormerken: Seminar "Keine Angst vor dicken Brummern"

Lehrgang zur fachgerechten Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Wespen- und Hornissenvölkern am Samstag, dem 12. August 2017, 10 bis ca. 17 Uhr, im Wissenschaftsladen Bonn. [ weitere Informationen und Anmeldung]

  • 13.03.2017 – Schlaufüchse unterwegs!

Am 25. März 2017 treffen sich die jungen Naturforscher der BUND-Kreisgruppe Rhein-Sieg. Draußen in der Natur gibt es das ganze Jahr unendlich viel Spannendes zu entdecken. [ weiterlesen]

  • 01.01.2017 – Erfolgreiches Obstblütenprojekt in Bornheim – Brutvogelzahlen erheblich gestiegen

Die aktuelle Bestandserfassung der Brutvögel in der Bornheimer Obstblütenlandschaft bescheinigt dem Projektgebiet einen herausragenden ökologischen Wert: "Die Quarzgrube Brenig, die Sandgrube an der Hufebahn und die unmittelbare Umgebung gehören zu den ornithologisch wertvollsten Regionen im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und in Teilen sogar darüber hinaus." [ weiterlesen]

  • 28.12.2016 – Spende für die Wildvogelhilfe Rhein-Sieg

Zu Weihnachten konnten sich die Mitarbeiter der BUND-Wildvogelhilfe Rhein-Sieg in Eitorf über eine Geldspende in Höhe von 750 Euro der Amman-Verdichtung GmbH in Hennef freuen. [ weiterlesen]

  • 19.12.2016 – BUND klagt gegen Verfahren zum Brückenneubau Horstmannsteg

Der BUND NRW hat gegen die vom Rhein-Sieg-Kreis erteilten Befreiungen von den Festsetzungen des Landschaftsplanes für den Abriss des alten Horstmannstegs und den Neubau einer Brücke mitten in einer ganzen Schutzgebietsansammlung Klage vor dem Verwaltungsgericht in Köln erhoben. Kreisverwaltung und Bezirksregierung Köln gehen aktuell davon aus, dass der Bau einer neuen Wegeverbindung durch die Siegaue ein Bauvorhaben unwesentlicher Bedeutung sei und öffentliche Belange nicht betroffen seien. Diese Einschätzung teilt der BUND ausdrücklich nicht, dafür sind viel zu viele und hochrangige Schutzgüter betroffen. [ weiterlesen]

  • 20.11.2016 – Rheinbrücke Wesseling/ Langel/ Niederkassel: BUND und BI bitten Kanzlerin Merkel um Hilfe

Mit einer breit angelegten Postkartenaktion bitten der BUND und die "Bürger gegen die Brücke" um die Hilfe der Bundeskanzlerin. Die Aktion startete in den drei betroffenen Landkreisen Köln, Rhein-Erft und Rhein-Sieg in dieser Woche. Darin machen die Bürger*innen die Kanzlerin auf den offenen Konflikt zwischen dem Klimaschutzplan 2050 und dem Bundesverkehrswegeplan aufmerksam, der im Dezember in Form eines Ausbaugesetzes im Bundestag beschlossen werden soll. [ weiterlesen]



zum Archiv von "Aktuelles"
.
.

Störche gesehen?

Dann teilen Sie uns bitte mit, wo und wann Sie Weiß- oder Schwarzstörche beobachtet haben.

Sie können anrufen bei
Angelika Bornstein (02243 - 8473555) oder bei
Achim Baumgartner (02241 - 145 2000),
Sie können aber auch unser
Storchenmeldebuch benutzen.

Spendenaktion Nachtigallental

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege mit Sitz in Düsseldorf engagiert sich schon seit vielen Jahren intensiv im Siebengebirge. Sie besitzt z. B. das Schloß Drachenburg und die Weinbergbrachen auf dem Kellerberg. Nun hat die Stiftung ihre Aktivitäten im Siebengebirge erneut verstärkt und große Teile des Nachtigallentals in ihr Eigentum übernommen. Der BUND hat die Betreuung dieses Gebietes vor Ort übernommen. Gleichzeitig arbeitet der BUND daran, zusätzliche Flächen in sein direktes Eigentum zu erwerben und wirbt dafür aktuell um Spendengelder. Lesen Sie dazu bitte unseren Spendenaufruf!

Unser wichtigstes Projekt ...


... ist die
Pflege des Naturschutzgebiets "Quarzgrube Brenig".
Mehr darüber erfahren Sie unter
www.quarzgrube-brenig.de.




Termine für Führungen durch die Quarzgrube finden Sie in unserem Jahresprogramm.

Unsere wichtigste "Außenstelle" ...


... ist die in Eitorf angesiedelte Station der
Wildvogelhilfe Rhein-Sieg.
Mehr darüber erfahren Sie unter
www.wildvogelhilfe-rsk.de



Wir suchen Einzelförderer!


Die BUND-Kreisgruppe Rhein-Sieg baut eine hauptamtliche Stelle auf !

Sie möchten, wie bereits andere Einzelförderer, gezielt die Arbeit unserer Kreisgruppe im Rahmen unserer "Offensive" unterstützen?
Unser Ziel ist eine volle hauptamtliche Stelle. Sie soll helfen, den Naturschutz vor Ort zu stärken und ihn in den vielen laufenden Verfahren professionell zu vertreten. Die Koordination der Aktivitäten steht dabei ebenso im Aufgabenprofil wie die Teilnahme an Behördenterminen und das Verfassen von Verfahrensstellungnahmen.

Dabei geht es insbesondere auch darum, den zahlreichen lokalen Bürgerinitiativen effizient den Rücken zu stärken.

Helfen Sie mit, unterstützen Sie unsere Offensive und beteiligen Sie sich an diesem besonderen Netzwerk!
Weitere Informationen finden Sie hier.

Startseite | Aktuelles | Themen + Projekte | Informatives | Über uns | Aktionsfotos | Ihre Unterstützung | Storchenmeldebuch | Spenden | Sitemap

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü