BUND Rhein-Sieg-Kreis


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


PM_140410_Vögel_sitzen_lassen

Pressemitteilungen > 2014

Vögel sitzen lassen

Rhein-Sieg-Kreis, 10.4.2014:
Dieses Jahr hat die Brutzeit unserer Wildvögel dank der milden Witterung schon recht früh begonnen. Wer genau hinschaut, kann daher schon die ersten Jungvögel unter den Büschen oder auf den Bäumen beobachten. Daher gilt unsere Bitte: unbedingt die Jungvögel sitzen lassen – auch wenn sie hilflos wirken! Sind die Vögel befiedert, haben sie das enge Nest freiwillig verlassen und verstecken sich strategisch. Sie werden weiterhin noch für 1-2 Wochen von den Altvögeln versorgt. So ist die Überlebenschance der Kleinen größer.

Menschliche Hilfe brauchen junge Vögel erst dann, ...
• wenn das Nest zerstört wurde
• wenn ein unzureichend befiederter oder nackter Jungvogel hilflos auf dem Boden liegt
• wenn die Katze einen Vogel anbringt
• wenn ein Vogel durch intensive Sonneneinstrahlung überhitzt wurde
• wenn durch einen starken Regenguss der Vogel verklammt ist
• wenn der erste Ausflug gegen die Fensterscheibe ging

Nackte Jungvögel unbedingt auf eine Wärmeflasche oder auf einen mit warmem Wasser befüllten Einmalhandschuh setzen, denn sie können ihre Körperwärme nicht selbständig erhalten. Vögel, die von einer Katze angebracht wurden, benötigen dringend eine Antibiotikatherapie, denn die im Katzenspeichel enthaltenen Keime sind tödlich für Vögel, wenn sie durch einen Biss in die Blutbahn gelangen.

Für Katzenbesitzer: Beobachten Sie fütternde Altvögel, lassen Sie bitte Ihren Stubentiger bestenfalls nur kontrolliert hinaus. Schützen Sie dadurch unsere vielfältige und liebenswerte Vogelwelt! Während der Brutzeit erleiden unsere Gartenvögel empfindliche Verluste durch eine massive Überzahl von Hauskatzen. Vielerorts werden diese Verluste nur durch Zuwanderung aus der Umgebung ausgeglichen.

Mit Rat und Tat steht auch in diesem Jahr die BUND-Wildvogelhilfe Rhein-Sieg zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie unsicher sind, ob der aufgefundene Vogel tatsächlich Hilfe benötigt. In unserer Auffangstation in Eitorf wurden im vergangenen Jahr über 500 Vögel gepflegt. Um unsere Arbeit zu präsentieren, lädt die Wildvogelhilfe Rhein-Sieg zu einem Tag der offenen Tür ein am Sonntag, dem 1. Juni 2014 von 11-18 Uhr.

v.i.S.d.P.
Wildvogelhilfe Rhein-Sieg
Angelika Bornstein
Uckerather Str. 10
53783 Eitorf
Tel: 02243 – 8473555
www.wildvogelhilfe-rsk.de

Startseite | Aktuelles | Themen + Projekte | Informatives | Über uns | Aktionsfotos | Ihre Unterstützung | Storchenmeldebuch | Spenden | Sitemap

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü