BUND Rhein-Sieg-Kreis


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


PM_140912_kleine_Loesung_Siegmuendung

Pressemitteilungen > 2014

Renaturierung der Siegmündung "Kleine Lösung" wäre für alle ein Mißerfolg

Rhein-Sieg-Kreis, Bonn, 12.9.2014:
Die insbesondere von der Stadt Sankt Augustin politisch angestrebte "kleine Lösung" für die Renaturierung der Siegmündung wäre ein bundesweiter Misserfolg. Das war z. B. auf der Tagung "Naturschutztage am Rhein" im
August in Königswinter deutlich geworden. Prof. Hubert Weiger, der Bundesvorsitzende des BUND, hatte sich auf der Pressekonferenz über die Schwächen des Siegmündungsprojektes entsetzt gezeigt.

Achim Baumgartner, Sprecher des BUND Rhein-Sieg-Kreis, weist darauf hin, dass der landes- und bundesweit umzusetzende Schutz und die Neuentwicklung von Auwaldflächen misslängen, wenn kommunale Kirchturminteressen weiterhin die Planung an der Siegmündung dominierten und sich die Kommunen nicht ernsthaft am Gesamtprojekt Naturschutz beteiligten. Kommunen stünden rechtlich und moralisch in der Verantwortung, auch wegweisende Naturschutzprojekte zu unterstützen, Naturschutz sei auch eine
kommunale Aufgabe. Stattdessen blieben die betroffenen Kommunen die Antwort schuldig, wie die landesweit gesetzten Schutzziele zu erreichen seien, wenn man nahezu jede Nutzung im Naturschutzgebiet politisch höher bewerte als die Naturschutzziele.

Gerade weil die Bezirksregierung Köln angeboten hatte, für den Sportplatz Meindorf einen ganzjährig bespielbaren Ersatzneubau zu finanzieren und den Grillplatz jeweils am Ufer zu erhalten, sei nicht verständlich, warum eine "kleine Lösung" erfolgreich sein sollte. Den Menschen in Meindorf werde eine riesige Chance genommen.

Dynamische Auen sind die Herzfasern des Naturschutzes! Sie vereinen wichtige Vernetzungsfunktionen, bieten eine Fülle unterschiedlichster Lebensräume auf engem Raum und übernehmen dadurch auch hinsichtlich der Klimaanpassung der Tier- und
Pflanzenwelt eine Schlüsselrolle. Zugleich garantiert die natürliche Dynamik, also der Umstand, dass durch die Kraft des Wassers ständig Biotope neu entstehen, dass hier auch ohne Pflegeeinsätze die Natur sich selbst erhalten kann. Natürliche Auen sind aber
auch besonders schöne Landschaften. Es sei unverständlich, dass sich die Menschen vor Ort mit einem Fluss zufrieden gäben, der über weite Strecken wie ein Kanal gleichförmig ausgebaut sei, wenn ihnen alternativ eine üppige Naturlandschaft angeboten werde.

v.i.S.d.P.:
BUND Rhein-Sieg-Kreis
Achim Baumgartner (Sprecher)
Steinkreuzstraße 10/14
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 – 145 2000

Startseite | Aktuelles | Themen + Projekte | Informatives | Über uns | Aktionsfotos | Ihre Unterstützung | Storchenmeldebuch | Spenden | Sitemap

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü