BUND Rhein-Sieg-Kreis


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


PM_150708_Landgericht_weist_Heynmoeller-Antrag_zurueck

Pressemitteilungen > 2015

Landgericht weist Heynmöller-Antrag zurück

Bornheim, 08.07.2015: Das Landgericht Bonn hat – wie dem BUND erst Anfang Juli bekannt wurde – am 3. Juni 2015 einen Antrag des Herrn Heynmöller gegen den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland auf einstweilige Verfügung durch Beschluss vom 03.06.2015 abgewiesen. Das Gericht hat in seiner Begründung festgestellt, dass die "- sachlichen - Argumente" des BUND in der öffentlichen Auseinandersetzung um den Reitbetrieb von Herrn Heynmöller "hinzunehmen" seien.

Herr Heynmöller hatte den Neubau eines großen Pferdebetriebes am Brombeerweg in Roisdorf mitten im Landschaftsschutzgebiet und im Biotopverbundkorridor des Landesamtes für Naturschutz beantragt. Das Plangebiet des Vorhabens liegt zudem in der Kulisse des Freiraumprojektes "Grünes C". Der Flächennutzungsplan sieht gerade für dieses Gebiet die besondere Eignung für die ruhige Naherholung und eine entsprechende Schutzbedürftigkeit. In der Artenschutzkartierung für das Bauvorhaben fehlt eine Bestandsaufnahme.

Die Heimat- und Naturschutzverbände weisen seit 2012 regelmäßig auf die insgesamt fehlende Eignung des Standortes für eine völlig neue Reitanlage in der Vorgebirgslandschaft hin. Die Einschätzung, dass wichtige überwiegende öffentliche Belange dem Bauvorhaben entgegenstehen, darf der BUND auch weiterhin ohne Einschränkungen vortragen.

Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Bornheim hat seinerseits das Bauvorhaben im Mai dieses Jahres mit Mehrheitsbeschluss abgelehnt. Der Bürgermeister erwägt zur Zeit, ob er diesen Beschluss beanstanden soll.

V.i.S.d.P.:
BUND Rhein-Sieg-Kreis
Achim Baumgartner (Sprecher)
Steinkreuzstraße 10/14
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 - 145 2000

Startseite | Aktuelles | Themen + Projekte | Informatives | Über uns | Aktionsfotos | Ihre Unterstützung | Storchenmeldebuch | Spenden | Sitemap

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü